Veranstaltungen

Vortrag: „Alltag unter dem Druck antiziganistischer Vorurteile“

Am 15. März 2019 war ich eingeladen im Rahmen von "Antiziganistische Zustände", einer Veranstaltungsreihe zu Geschichte und Gegenwart der Diskriminierung und Verfolgung von Sinti und Roma, einen Vortrag zu den Auswirkungen von Antiziganismus auf den Alltag betroffener Menschen in Deutschland zu halten. Antiziganismus ist nicht nur in der deutschen Gesellschaft tief verwurzelt und von jahrhundertelanger Tradierung geprägt. Auch heute ist über die Hälfte der Gesellschaft ablehnend gegenüber der Minderheit der Sinti und Roma eingestellt. Die Mitglieder der Minderheit sind in…

Weiterlesen

Workshop: „Voll im Bild?! Workshop für diskriminierungsarme Bild-Berichterstattung“

Am 30. November 2019 organisierten die Neuen Deutschen Medienmacher e.V. (NDM) mit den Sozialhelden e.V. sowie mit dem LSVD einen Workshop zu diskriminierungsarmer Bildberichterstattung. An diesem habe ich zusammen mit Athina Wirges sowie Menschen mit Migrationsgeschichte, mit Behinderung und aus der LGBTIQ-Community teilgenommen. Mit 40 Fotograf*innen, Bildredakteur*innen, Models und Expert*innen wurden Lösungen erarbeitet und erste Foto-Shootings zum Ausprobieren Letzterer durchgeführt. Die entstandenen Bilder können in der Datenbank Gesellschaftsbilder unter diesem Link aufgerufen und verwendet werden. Die entsprechenden Nutzungsbedingungen sind dort…

Weiterlesen

Veranstaltung: „Djanes Romanes?“

Am 5. November ist der offizielle internationale Tag der Romanes-Sprache. Anlässlich dazu lädt Amaro Foro e.V. zu einer Abendveranstaltung am 19.11.2018 ein. Die Veranstaltung findet um 19 Uhr im Kunstraum Dikhas Dur im Aufbauhaus statt – Prinzenstraße 84.1., 10969 Berlin, 5.OG.Auf jedem Kontinent wird Romanes oder auch Romani, die Sprache der Roma, gesprochen. Aufgrund der lange fehlenden schriftlichen Überlieferung ebenso wie aufgrund der massiven Ausgrenzungserfahrungen ist das Romanes jedoch langfristig vom Aussterben bedroht. Viele Familien gaben vor allem nach dem nationalsozialistischen Genozid die Sprache nicht mehr an ihre…

Weiterlesen

Vortrag: „Völkermord an den Sinti und Roma“

Im Rahmen des Projektes "Romane Krla" (dt. Die Stimmen der Roma), das von Amaro Drom e.V. durchgeführt wurde und welches dazu diente, Jugendliche in Sachen Erinnerungskultur und Menschenrechte auszubilden, hielt ich am 20. Oktober 2018 einen Vortrag in den Räumlichkeiten des Förderverein Roma e.V. in Frankfurt/Main zur Verfolgungsgeschichte und zum Völkermord an der Minderheit der Sinti*zze und Rom*nja. Neben einer Einführung zur Geschichte der Minderheit wurde insbesondere der Porrajmos, die systematische Vernichtung der Minderheit im Nationalsozialismus, thematisiert. Weiterhin waren die…

Weiterlesen

Workshop: „Lustig ist das Zigeunerleben“ – Das „Zigeunerbild“ in der Musik

In der deutschen Volksmusik wurde insbesondere im 20. Jahrhundert ein romantisierendes Bild von „Zigeuner_innen“ geprägt, welches sich tief in den Köpfen der Gesellschaft verankert hat. Aber auch heute, in Zeiten eines angeblich sensiblen Umganges mit der Thematik, lassen sich noch Negativbeispiele finden. Neben einer kleinen musikalischen Zeitreise und der Auseinandersetzung mit einzelnen Stücken soll auch der Frage nachgegangen werden, wieso solche Lieder noch immer erfolgreich sind und eine große Hörerschaft finden. Im Rahmen des vierten Forums "Lass uns reden ...…

Weiterlesen

Moderation eines runden Tisches beim „Vernetzungstreffen 2018“

Am 07. September 2018 hat die Hildegard-Lagrenne-Stiftung im Rahmen des ROMNO. Qualifizierungszentrum Vielfältige Gesellschaft zum Abschluss ihrer diesjährigen Workshopreihe zu einem Vernetzungstreffen nach Berlin eingeladen. Am Vormittag haben fünf Initiativen ihre Aktivitäten vorgestellt und mit den anderen Teilnehmer_innen in Kleingruppen über Lösungsansätze für ihre gemeinsamen Herausforderungen diskutiert. Nach der Mittagspause trafen sich alle Akteur_innen an einem runden Tisch. An diesem haben die Gesprächspartner_innen gemeinsam unter meiner Anleitung den Prozess ab der Ideenfindung, über die Institutionalisierung bis hin zu Möglichkeiten der…

Weiterlesen

Workshop: „Empowerment junger Sinti und Roma“

Vom 04. bis zum 05. September 2018 hat EPIZ e.V. in Kooperation mit ENGAGEMENT GLOBAL gGmbH in Berlin eine Sommerakademie unter dem Motto "Leave No One Behind! Zivilgesellschaftliche Beteiligung im Kontext der Agenda 2030" organisiert. Wünsche der Teilnehmenden im "offenen Brief". Klicken für größere Ansicht. In diesem Rahmen habe ich einen Workshop zum Empowerment junger Sinti* und Roma* angeboten, in welchem die Teilnehmenden die Gelegenheit hatten, die Situation der Minderheit anhand der 17 Ziele der Agenda 2030 der Vereinten Nationen…

Weiterlesen

Workshop: „Von der Idee zum Projekt“

Projektsteckbriefe der Teilnehmenden Am 10.03.2018 habe ich im Rahmen der Seminarreihe des "ROMNO. Qualifizierungszentrums für eine vielfältige Gesellschaft" der Hildegard-Lagrenne-Stiftung in Berlin einen Workshop mit dem Titel "Von der Idee zum Projekt" angeboten. Die Teilnehmenden haben eigene Ideen als Projektsteckbriefe verfasst und anhand dieser die Grundlagen von Projekten erlernt. Neben der Klärung von Fachbegriffen und der Eigenschaften von Projekten wurden zudem die Themen Projektplanung, Projektcontrolling, Projektmarketing, Öffentlichkeitsarbeit und Finanzierung angesprochen.        Die Präsentation zum Workshop kann hier heruntergeladen werden.

Weiterlesen